Syszert

PSS-C Drahtseilbasierte Systeme: Dach

Ein horizontal geführtes und vorgespanntes Sicherungsspannseil aus Edelstahldraht wird in einem regelmäßigen Abstand von ca. 3,0 bis max. 10,0 m durch Zwischenhalter geführt. Die Befestigung der Zwischenhalter erfolgt in der Regel mittels Schraubbefestigung M12. Sonderfälle sind durch individuell konstruierte Adapterelemente lösbar.

In Verbindung mit dem Laufelement Typ H lassen sich die Zwischenhalter des Personen-Sicherungs-Systems frei und ohne ein Lösen der Sicherung überfahren. Laufelemente für das Personen-Sicherungs-System können durch einen integrierten Öffnungsmechanismus an beliebigen Stellen des Systems aufgesetzt und abgenommen werden.


Besondere Zwischenhalter ermöglichen die Ausbildung von Eckumfahrungen, z.B. um Gebäudeecken. Ebenso sind polygonal ausgebildete Personen-Sicherungs-Systeme realisierbar.

Die Systemenden werden mittels sogenannten Endhaltern hergestellt. Endhalter sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich und werden mittels vier Schraubbefestigungen M6 oder einer Schraubbefestigung M12 bzw. M16 am Bauwerk angebracht.
Durch die verwendeten hochwertigen Werkstoffe und Oberflächenbehandlungen erfüllt das Personen-Sicherungs-System höchste ästhetische Ansprüche.

Alle Systemkomponenten inkl. Befestigungsmitteln und Unterkonstruktionen werden aus rostfreien Edelstählen hergestellt. Die sichtbaren Oberflächen sind standardmäßig elektropoliert. Die Laufelemente werden aus Aluminiumlegierungen (natur eloxiert) oder rostfreiem Edelstahl hergestellt.

 

Referenzen

Bundestag Berlin
BMW AG München
Boehringer Ingelheim
Flughafen Terminal 2 München
Flughafen Düsseldorf
Chiesa 2000 Rom
Esprit Ratingen
Henkel Düsseldorf
MDR Leipzig
Porsche Museum Stuttgart
Radio Bremen
Flughafen Dresden
Airbus Hamburg

 

 

Daten und Informationen zu PSS-C Dach

  • Technische Daten